27. Januar 2014

Orangen-Ananas-Smoothie mit Ingwer und Granatapfel

Hallo liebe Blogleser,

ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet.
Da ich von meinem Möhren-Ananas-Salat noch eine halbe Ananas übrig hatte, habe ich diese gleich mal durch den Mixer gelassen und mir einen feinen Smoothie gemacht.
Mhmmyamm. 
Der Fruchtmix eignet sich perfekt als Energie- und Vitaminkick für den Start in den Tag oder einfach zwischendurch um sich zu erfrischen und neue Lebensgeister zu wecken. :-)

Über die Ananas:
Im Supermarkt ist es manchmal gar nicht so leicht die richtige Ananas zu finden, lecker süß und saftig soll sie sein und unseren Gaumen wenigstens für 5 Minuten in Urlaubsstimmung versetzen. Zu Hause wird das gute Stück eifrig aufgeschnitten und ab und an stellt man leider fest: zu sauer oder schon vergoren. Geschmackliche Antarktis statt Karibikträume. 

Also: Augen auf beim Ananaskauf.

Tipp 1:
Von Früchten mit Druckstellen lieber die Finger lassen. 
Das kann ein Zeichen von "Überreife" sein.

Tipp 2:
Am Strunk schnuppern - dieser sollte einen leicht süßlichen und aromatischen Duft verströmen und nicht vergoren riechen. 
Es riecht nach gar nichts? 
Dann auch lieber die Finger davon lassen, denn das ist mitunter ein Zeichen dafür, dass die Ananas zu früh geerntet wurde. Da sie zu den nicht nachreifenden Früchten gehört, wird sich ihr Geschmack und Duft nicht bessern. 

Die Farbe der Ananas verrät übrigens wenig über den Reifegrad - auch grüne Früchte können wunderbar duften und herrlich saftig-süß schmecken.

Tipp 3:
Eine frische Ananas hat tiefgrüne, knackige Blätter ohne gelbe oder braune Stellen.
Dass sich die Ananasblätter leicht abreißen lassen, bedeutet übrigens NICHT, dass die Frucht reif ist. (Das ist lediglich eine Frage der Züchtung.)


Zutaten für 2 Gläser (ca. 500 ml):
1/2 Ananas
2 Orangen
2 TL Honig
ein kleines Stück Ingwer
 (ca. so groß wie ein 5 Cent Stück)
2 Prisen Zimt
falls vorhanden: einige Granatapfelkerne

wie es geht:
Die Ananas von der Schale und dem Strunk befreien und dann in Stücke schneiden.
Die Orangen schälen und in Spalten oder Stücke schneiden. 
Den Ingwer schälen.
Das Obst gemeinsam mit dem Ingwer in einem hohen Gefäß mit Hilfe des Mixstabs pürieren. 
Den Smoothie mit dem Honig abschmecken, in zwei Gläser füllen und zum Schluss mit einigen Granatapfelkernen und einer Prise Zimt garnieren. 




Also dann, Prost :-) 

P.S. Wer noch weitere Smoothie-Rezepte sucht, auf meinem Blog gibt es auch das Rezept für Grüne Smoothies und einen sommerlichen Mango-Johannisbeer-Smoothie. :-)

Kommentare:

  1. das hört sich nach der perfekten vitaminbombe für kalte wintertage an! yummy!

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht aber sehr gut aus...das werde ich mal ausprobieren....bestimmt richtig legger :-)

    AntwortenLöschen